K1200LT
Warum gucken LT-Fahrer immer so ernst?

Weil sie an die nächste Inspektion denken.


Story ADAC

Am Sonnabend, 09.10.2021 hatte ich um  11:20  Uhr in Lehrte eine Zwangspause, weil an meinem Moped das Schaltgestänge gebrochen war. Ein Kollateralschaden, weil mir die Kiste in Bingen umgkippt ist. Wegen der 2 Zerrungen habe ich vorsichtshalber die Heimreise angetreten. Auf der Rückfahrt waren noch keine Auffälligkeiten bei der Schaltung festzutellen. Bis zum 09.10. - der Schalthebel hing einfach nur runter. Motorrad-Stark Lehrte; geschlossen - ADAC 3 Stunden Wartezeit. Dann das Wunder von Lehrte: ein ADAC-Fahrzeug kommt und hält tatsächlich ! Nach kurzer Diagnose stand fest: Kugelkopfschraube im Gewinde abgebrochen. Normalerweise das Aus ! Schon da ranzukommen war ne mittlere Schrauberaktion. Aber der Typ(Hendrik Giere) war nicht nur gut drauf, das ist ein Genie! Der hat es geschafft, aus einer 10 cm 6 Kantschraube eine 3,5 cm Kugelkopfschraube zu machen(und das praktisch auf der Straße)! Schon alleine das Arbeiten auf Tauchstation wäre für mich das Ende gewesen. Mit so einem Happy End hatte ich nicht gerechnet, danke ADAC, danke Herr Giere! SA-09-10-2021


Tipp Aufbocken

Das Aufbocken auf den Hauptständer kann eine echte Herausforderung werden! Unterwegs sollte man das lieber lassen. Wir sprechen hier schließlich von über 390 kg ! Auch wo man dieses Raumschiff hinstellt, will gut überlegt sein. Ein Gefälle auf dem Fußweg geht immer nach links, die Neigung ist so stark, du riskierst den Seitenständer. Parkt man vor dem Rinnstein, wie sich das gehört, hat der Seitenständer oft ein Problem mit der auslaufenden Straßenkrümmung. Die Kiste steht fast senkrecht. Ein Windstoß, dass wars dann !

Also zum Aufbocken. Kommt man nach längerer Fahrt irgendwo an, sollte man das besser lassen. Ess erstmal was, zieh dich um, geh aufs Klo. Wenn Du normale Schuhe trägst, zieh dir Arbeitsschuhe an. Am Besten S3 - Du mußt die Kufe des Hauptständers mit dem Fuß runtertreten und gleichzeitig das Motorrad anheben. Bei einer R 1100 RS hatte ich schon mal den Hauptständer in der Fußsohle. Wenn Du sehr groß bist, fasst du gleichzeitig in den Seitenkoffer, als normalie mußt du in den dafür vorgesehenen Griff fassen. Dann holst du tief Luft und ziehst, Tendenz schräg nach hinten. Wenn du das alleine nicht schaffst, solltest du vielleicht den Leerlauf einlegen. Geht es auch dann nicht, nimm den Rückwärtsgang raus(wahrscheinlich bist du gerade in die Garage gefahren). Du überprüfst das natürlich alles schön brav über die Lampen der eingeschalteten Zündung und schaltest die dann aus. Und es geht wieder nicht! Oder zumindest nicht alleine. Du musst, wenn du dass alles gemacht hast, die Zündung an lassen!

Update:
Ich machs nicht mehr alleine, einfach zu schwer!


 

 

HOME